Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   9.04.14 22:56
    Hallo girl, dein blog un

http://myblog.de/storieofmylife

Gratis bloggen bei
myblog.de





Freunde für's Leben. Gibt es sowas.? Menschen die einen immer zuhören, dir zur Seite stehen, alles mit dir durch machen.? Menschen die deine Fehler kennen und dich trotzdem lieben.? Ich glaube solche Menschen gibt es. Ich bin mir aber nicht sicher. Ich meine, perfekte Menschen gibt es nicht, also gibt es auch keine perfekte Freundschaft. Das ist genauso wie bei einer Beziehung, die kann auch nicht perfekt sein, obwohl man sich das wahrscheinlich wünscht, aber Streit gehört überall dazu. Sonst wäre es ja schon fast langweilig, wenn man daran denkt, wenn alles perfekt wäre. Freunde kann man sich nicht kaufen, man muss ihr Vertrauen gewinnen. Menschen können nicht perfekt sein, jeder macht Fehler. Aber ich stelle mir oft so viele Fragen.. Bin ich genug für andere.? Respektieren sie mich so wie ich bin.? Lästern sie hinter meinem Rücken über mich.? Ich glaub die Fragen kann niemand beantworten. Wenn ich die jenigen Personen frage, würden sie es eh abstreiten.
10.4.14 22:30


that girl.

Viele Probleme denen man sich stellen muss. Das ist wahrscheinlich die Defintion des Lebens. Niemand weiß, was passiert. Man muss immer und überall auf alles gefasst sein. Ist so etwas zu glauben? Muss man wirklich auf alles gefasst sein? Die Frage kann ich mir selbst beantworten, und zwar mit einem ganz klarem ja. Das Leben kann so schön sein, dennoch beinhaltet es mehr als Entäuschungen und Lügen. Das musste ich am eigenem Leib spüren. Ich dachte oft, ich kann denjenigen vertrauen, aber sobald ich das tat, wurde ich hintergangen. Oft von meinen eigenen Freunden. Manchmal denke ich, mich versteht niemand. Machmal denke ich, ich bin allein und niemand will mir helfen. Bis ich anfing mich zu ritzen, einfach um den Frust raus zu lassen, einfach zu hoffen, das irgentjemand diesen Hilfeschrei hört. Vielleicht ist es falsch was ich da mach, vielleicht aber auch der letzte Weg, um der ganzen Welt zu zeigen, wie ich schon am Boden zerstört bin. Doch da gibts ein Mädchen, was mich aus den Trümmern gezogen hat. Sie hat es geschafft, das aus mir zu machen, was ich jetzt bin.
9.4.14 22:50





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung